Bautagebuch AQUA Teil 1 im August 2013

Der Bau…Teil 1 (rückblickend)

 

… aus dem Wald da kommt…

…der Baulärm :) , wir schreiben August. Es war soweit, das AQUA wurde renoviert. Nach Maureruhr pünktlich um kurz vor acht, beginnt der eigentlich um 7 startende 1. Bau Tag. Hammer und Meißel fliegen & unsere Fliesen können dem nichts entgegensetzen. Aus jedem Winkel des Hauses, erklingen in einer erstaunlichen Synchronität, Werkzeuge der gröberen Art. Was passiert hier nur?

In den Umkleideräumen der Damen stehen plötzlich keine Frauen in Badesachen, sondern Männer im Blaumann mit Staub verziert. Ein herrliches Bild für jeden der so was sehen mag. Warum das alles? Wir sind uns einig darüber geworden das unsere alten Fliesen nicht die Schönheit unserer weiblichen Gäste wiederspiegelt. Dies zu schaffen wird schwer, das war uns klar. Doch „Was wir alleine nicht schaffen das schaffen wir zusammen“! Und so entschieden gleich eine Handvoll rauchender Köpfe über die Gestaltung des neuen Fliesen Bodens um den Damen wieder den Flair zu bieten, den sie verdienen.Wellnessoase am Trihotel

2 Etagen über uns wurde das erste, kurze Gespräch geführt: “Fliese kaputt” sagt doch alles oder!? Gut dann Fliesen wir halt die Wand über! Denn unser neuer Massageraum soll das Ayurvedazentrum des Hauses werden. Brauner Boden, helle Wand. Unser Tempel der ayurvedischen Künste erstrahlt im neuen Glanz. Zukünftig können wir noch professioneller, eine der schönsten Wellnessganzkörpermassagen, praktizieren. Mit Ayurveda zur Ruhe & Gelassenheit wäre eine Beschreibung, die allein der neu gestaltete Raum ausstrahlt.

Aqua am Schweizer Wald

Fortsetzung folgt…

 

Tommy Jung

stellv. SPA-Manager

Tessy Knaack

Revenue & Marketing Manager bei TRIHOTEL

Ein Kommentar zu “Bautagebuch AQUA Teil 1 im August 2013”

Hinterlasse eine Antwort